Auktionsablauf

Anbieter

Die Nutzung unserer Plattform ist für Sie sehr einfach, klicken Sie auf den Button Login Anbieter. Sollten Sie schon registriert sein, können Sie sich mit Ihrem Anbieternamen sofort einloggen und die Plattform nutzen.

Falls Sie noch nicht registriert sind: Hinterlegen Sie vor der ersten Nutzung Ihre vollständigen Kontaktdaten. Dann werden Sie von uns freigeschaltet, danach ist die Nutzung wie oben beschrieben möglich.

Im Anbieterbereich legen Sie danach ganz einfach selbst fest, wie Ihre Auktion heißen soll, bestimmen den Startpreis, die Mindesthöhe der möglichen Gebotsschritte, die Zeitdauer bzw. die Endzeit der Auktion (vorbehaltlich der Verlängerungen durch Gebote in den letzten drei Minuten) sowie wer an der Auktion teilnehmen soll. Auf Wunsch können Sie zu Transparenzzwecken noch einen Link hinterlegen, dieser kann z.B. auf das Exposé oder den Datenraum des Versteigerungsgutes verweisen.

Die Auktion wird bei Geboten in den letzten 3 Minuten verlängert und zwar so, dass nach einem Gebot, welches innerhalb dieser Frist vor Auktionsende abgegeben wird, erneut drei Minuten Restzeit verbleiben. Ein Warten auf die "letzte Sekunde" wird damit umgangen, es hat jeder die Möglichkeit wirklich sein höchstes Gebot abzugeben, sofern er überboten wurde.

Ihre Auktion ist nicht öffentlich, lediglich die von Ihnen persönlich festgelegten und eingeladenen Bieter haben Zugang zu Ihrer Auktion und können darauf bieten, Sie schützen sich so vor Geboten fremder Dritter.

Sie werden per Mail über die bei der Auktion abgegebenen Gebote informiert.

Mit dem Start der Auktion kommt ein Vertrag zwischen dem Anbieter und der Zweitgeld Immobilien GmbH, die Optibid.de betreibt, zustande, welcher Kosten in Höhe von 0,5% des Meistgebots, jedoch mindestens € 99,00 und maximal € 9.999,00 auslöst. Die Preise beinhalten die USt. Das Entgelt ist mit Feststellung des Meistgebots verdient und 4 Wochen nach Auktionsende gegen Rechnungslegung fällig. Bei Partnerschaftsmodellen gelten abweichende Bedingungen.

Rechenbeispiel:

Für eine Auktion mit einem Höchstgebot von € 300.000 fallen lediglich Entgelte in Höhe von € 1.500 an, der Mehrerlös bei mehreren Bietern kann aber leicht das Vielfache betragen.

Die Nutzung von Optibid.de ist für Bieter generell kostenfrei.

Bieter

Als Bieter können Sie auf Optibid nur tätig werden, wenn Sie von einem Anbieter zu einer Auktion eingeladen wurden. Klicken Sie zur Teilnahme an der Auktion auf den Button Login BieterSie können sich mit dem Ihnen übersandten Code sofort einloggen und die Plattform nutzen bzw. Gebote auf die Auktion abgeben; eine weitere Registrierung ist nicht notwendig.

Im Auktionsbereich sehen Sie im Rahmen der Auktion den Startpreis, die Mindesthöhe der möglichen Gebotsschritte, die Zeitdauer bzw. die Endzeit der Auktion (vorbehaltlich der Verlängerungen durch Gebote in den letzten drei Minuten). Zusätzlich gibt es dort, sofern der Anbieter diesen hinterlegt hat, noch einen Link, der z.B. auf das Exposé oder den Datenraum des Versteigerungsgutes verweist.

Die Auktion wird bei Geboten in den letzten 3 Minuten verlängert und zwar so, dass nach einem Gebot, welches innerhalb dieser Frist vor Auktionsende abgegeben wird, erneut drei Minuten Restzeit verbleiben. Ein Warten auf die „letzte Sekunde“ wird damit umgangen, es hat jeder die Möglichkeit wirklich sein höchstes Gebot abzugeben, sofern er überboten wurde.

Gebote von Ihnen und weiteren Bietern werden auf der Plattform angezeigt, alle Gebote erfolgen auf einen "anonymisierten Bieternamen", der lediglich Ihnen und dem Anbieter bekannt ist.

Als eingeladener Bieter werden Sie per Mail über alle bei der Auktion abgegebenen Gebote bzw. Ihren derzeitigen Stand bez. der Auktion/Ihres Gebotes bzw. der Gebote anderer Bieter informiert.

Die Auktion ist nicht öffentlich, lediglich vom Anbieter persönlich festgelegte und eingeladene Bieter haben Zugang zur Auktion und können bieten.

Die Nutzung von Optibid.de ist für Bieter generell kostenfrei.

Auktionsregeln

Mit der Nutzung von Optibid stimmen Sie nachfolgenden Regeln zu, so dass zwischen Anbieter und Bieter ein verbindlicher Vertrag zustande kommt. Diese Regeln sind von Anbieter und Bieter gleichermaßen beim ersten Login zu bestätigen und stellen einen Vertrag zwischen den Parteien dar.

Der Anbieter verpflichtet sich, das Versteigerungsgut zu den vorab besprochenen bzw. unter dem angegebenen Link festgelegten Bedingungen an den Meistbietenden zu veräußern, sofern dieser nachweisen kann, dass er wirtschaftlich in der Lage ist, den Kaufpreis zu bezahlen (wobei dies im Idealfall vorab geklärt wurde). Sollte der Meistbietende den Vertrag nicht einhalten/einhalten können, so verpflichtet sich der Anbieter das Versteigerungsgut zum zweithöchsten Gebot an den nächsten unterlegenen Bieter zu veräußern, sofern dieser nachweisen kann, dass er wirtschaftlich in der Lage ist, den Kaufpreis zu bezahlen.

Gebote von Bietern sind verbindlich. Der Bieter verpflichtet sich mit jedem Gebot, mit dem Anbieter zu dem von ihm gebotenen Betrag einen Kaufvertrag abzuschließen. Dies gilt in der Regel nur für das am Ende ermittelte Meistgebot. Sollte dieses jedoch ausnahmsweise nicht zum Tragen kommen, so kommt automatisch ein Vertrag mit dem zweithöchsten Bieter zu dessen Meistgebot zustande. Der Bieter haftet dafür, das Meistgebot bzw. den damit festgelegten Kaufpreis auch bezahlen zu können, ansonsten ist er dem Anbieter gegenüber zum Schadensersatz verpflichtet.

Die Bieter mit dem Meistgebot und dem zweithöchsten Gebot können vom Anbieter der Auktion den Nachweis verlangen, dass es sich bei der jeweils anderen Partei um einen realen Interessenten und nicht um Scheingebote gehandelt hat. Die Bieter stimmen zum Zwecke des einmaligen Nachweises einer Offenlegung Ihrer Person an die jeweils andere Partei zu, die Bieter verpflichten sich gleichzeitig zur Verschwiegenheit und dürfen diese Information nicht für weitere Zwecke nutzen.

Mit dem Start der Auktion kommt ein Vertrag zwischen dem Anbieter und der Zweitgeld Immobilien GmbH, die Optibid.de betreibt, zustande, welcher Kosten in Höhe von 0,5% des Meistgebots, jedoch mindestens € 99,00 und maximal € 9.999,00 auslöst. Die Preise beinhalten die USt. Das Entgelt ist mit Feststellung des Meistgebots verdient und 4 Wochen nach Auktionsende gegen Rechnungslegung fällig. Bei Partnerschaftsmodellen gelten abweichende Bedingungen.